Distel-Öl – gesundes, heilendes Öl

Die Färberdistel ist schon seit Jahrtausenden als Nutz-und Heilpflanze bekannt. Doch auch wenn sie zwischenzeitlich etwas in Vergessenheit geraten war – heute erfreut sie sich wieder zunehmender Beliebtheit.

Die Carthamus tinctorius, die sogenannte Färberdistel, hat viele interessante Inhaltsstoffe, die in der Küche, in der Industrie und der Medizin eingesetzt werden. Die Farbstoffe werden für das natürliche Färben von Stoffen verwendet. In vielen Bereichen könnte sie heute eingesetzt werden, die noch weitgehend unbekannt dafür sind. Denn sie ist als nachwachsender Rohstoff nicht zu verachten.

Distel als Gartenpflanze

Großflächig angebaut wird die Färberdistel in Deutschland nicht. Die gelb-rot blühende Pflanze ist allerdings in vielen Gärten heimisch und wird dort aus Dekorationsgründen kultiviert.

Die Färberdistel als Heilpflanze

Früher galt die Distel auch hierzulande als beliebtes Hausmittel. Sie half bei Durchblutungsstörungen und Altersbeschwerden, Kopfschmerzen und Hautkrankheiten. Verabreichen kann man Waden-und Kopfwickel, Hautpackungen und auch Tees. In der chinesischen Medizin ist die Färberdistel allerdings weit mehr genutzt als heute in Europa. Die medizinischen Wirksamkeiten sind zudem zweifelsfrei wissenschaftlich nachgewiesen worden. Positiv: es gibt keine nennenswerten Nebenwirkungen.

Heute werden ihr folgende Wirkungen nachgesagt: Hilfe bei Gallenleiden und Verstauchungen, krankhaften Ekzemen, Venenverschluss oder zur Herzstärkung und einiges mehr.

Rohstoff Färberdistel

Allerdings wird die Färberdistel als Phytopharmaka genutzt, ist aber auch als Badezusatz und Tee, Öl und Salbe erhältlich. Zudem wird sie in mancher Kosmetik verwendet. Weiterverarbeitet werden können meist die Samen und Blüten. Hautcremes und Lotionen werden auf der Basis der Färberdistel hergestellt. Doch man konnte nachweisen, dass die inneren Anwendungen mehr Erfolg bringen als die Äußeren. In beiden Fällen kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Produkte möglichst hoch dosiert angewendet werden sollten und auch über einen längeren Zeitraum hinweg.

Das Distel-Öl in der Küche

Nicht zuletzt ist das Öl der Färberdistel ein wertvolles und gesundes Öl für die Ernährung. Denn wird es regelmäßig verwendet, kann es Krankheiten vorbeugen und die Körperzellen schützen. Unter allen Speiseölen hat es den höchsten Anteil an ungesättigten Fettsäuren und kann mit viel Vitamin E aufwarten.

Besonders für die cholesterinarme Ernährung spielt es eine große Rolle. Es wird im Kaltpressverfahren hergestellt, sodass die wervollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Zum Braten ist es allerdings nicht zu empfehlen, da es zu den hitzeempfindlichen Ölen gehört. Vor allem zum Zubereiten von Salaten ist es allerdings eine tolle Ergänzung zu anderen Ölen. Der Geschmack ist kräftig würzig und nussig.

Empfehlenswerte Distelöle bei Amazon.de

Bestseller Nr. 1
Distelöl nativ
  • Das native Distelöl wird aus den Samen der Färberdistel gewonnen. Durch schonende Pressung bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe und der typische Geschmack weitestgehend...
  • Die Distelsaat wird ohne Erwärmung gepresst, anschließend gefiltert und angefüllt.
  • reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, abgefüllt im Hause Rapunzel
  • Wir machen Bio aus Liebe
  • Distelöl nativ
Bestseller Nr. 2
Fandler Distelöl, 1er Pack (1 x 500 ml)
  • kaltgepresst
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert
Bestseller Nr. 3
Fandler Bio-Distelöl, 1er Pack (1 x 250 ml)
  • kaltgepresst
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert
  • Bio-Zertifizierung: EG-Bio
AngebotBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Naissance Distelöl 500ml BIO zertifiziert 100% rein
  • Feuchtigkeitsspendend
  • Reich an ungesättigten Fettsäuren, Proteinen, Mineralien und Vitaminen
  • Bio-Zertifikat: Soil Assosiation
  • Kühl und trocken aufbewahren und vor Sonneneinstrahlung schützen. Dieses Naturprodukt kann Spuren von Nüssen oder anderen Allergenen enthalten. Im Fall von Erkrankungen...

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.