Sportmatten

Bei einer Sportmatte handelt es sich um eine Unterlage, die man bei Gymnastikübungen oder Yoga und Pilates verwendet. Sie bietet dem Sporttreibenden mehr Komfort als nur der Teppich oder ein Handtuch.

Eine Sportmatte kaufen hat den Vorteil, dass man bequemer seinem Sport nachgehen kann und den Körper schont. Je nach Modell gibt es weichere oder härtere Sportmatten und auch die Wegrutsch-Beschaffenheit ist verschieden. In erster Linie schützt die Sportmatte vor Stößen und Reibungen.

Der Sportmatten Vergleich zeigt, dass durch eine solche Matte auch der Sport bequem auf der Terrasse oder dem Rasen ausgeführt werden kann, da man mit ihr einen weichen und sauberen Untergrund hat.

Worauf achten beim Sportmatte kaufen?

Eine Sportmatte kaufen ist einfach, wenn man weiß was man will. Wie dick soll sie sein und wie rutschfest? Für welche Übungen will man sie benutzen und welche Größe braucht man eigentlich? All dies sind Faktoren, die kaufentscheidend sind. Vor allem bei der Größe ist es wichtig, denn man möchte nicht, dass der Kopf oder die Füße immer von der Matte runter hängen.

Das Material

Das Material der Sportmatte ist wichtig, denn die Matte kommt direkt mit dem Körper in Kontakt. Deshalb sollen natürlich unbedenkliche Stoffe verwendet werden, die keine Allergien auslösen oder sogar krebserregende Stoffe beinhalten. Der Sportmatte Vergleich zeigt es ist ratsam nicht die günstigsten Varianten zu kaufen, sondern zu ökologisch geprüften und unbedenklichen Matten zu greifen. Es gibt Matten aus Kunststoff, Bio-Baumwolle oder Naturkautschuk.

DIE DICKE DER SPORTMATTE

Die Sportmatte gibt einen Schutz des Körpers vor Druck-Schmerz Matten gibt es bis zu 15 Millimeter. Sie sind unterschiedliche weich und gelenkschonend. Man sinkt in einigen mehr und in einigen weniger ein, je nach Sportart ist dies wichtig.

RUTSCHFESTIGKEIT

Eine Sportmatte sollte rutschfest sein. Das Material soll auch wenn Schweiß mit ins Spiel kommt noch einen guten Sitz geben. Die Rutschfestigkeit kommt dabei von der Stoffstruktur und im Sportmatte Vergleich sollte die Rutschfestigkeit sehr wichtig sein, da nur so die Sportübungen korrekt ausgeführt werden können.

SPORTMATTENGRÖSSE

Es gibt verschiedene Größen von Matten, dabei ist zwischen 1,60 und 2,00 Meter meist alles vertreten, in den Breiten gibt es meist zwischen 50 und 70 Zentimetern. Welche die richtige Größe ist hängt dabei von der Sportart ab und wie viele Drehungen zum Beispiel durchgeführt werden.

ISOLATIONSFUNKTION

Eine Isolation von Kälte ist wichtig, denn der Körper soll beim Sport nicht frieren. Wenn der Boden kalt ist kann der Körper nicht richtig funktionieren und versteift gegebenenfalls sogar. Auch wenn man oft draußen Sport macht sollte die Isolationsfunktion eine entscheidende Rolle spielen. Die Zellstruktur und die Dicke spielen dabei eine große Rolle und sind zu beachten.

ZUSAMMENFALTBARE SPORTMATTE

Die meisten Matten werden einfach gerollt und mit Gummibändern zusammengebunden, dies ist einfach und platzsparend. Es gibt aber auch Varianten, die kann man knicken oder  auseinander falten. Die rollende Variante ist allerdings die beliebteste, es ist einfach und auch leicht zu transportieren.

Hersteller und Marken

Es gibt viele Marken und Noname Sportmatten im Sportmatte Vergleich. Oft sind es Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen. Welche Marke, die Beste ist lässt sich nicht pauschal beantworten. Es gibt viele Marken, bei denen man eine Sportmatte kaufen kann, die eine tolle Funktionalität hat.

ENERGETICS

Bei Energetics findet man viele verschiedene Sportmatten. Eine Sportmatte kaufen und sich wohlfühlen mit dieser steht hier an oberster Stelle. Verschiedene Größen, Dicken und Rutschfestigkeit gibt es hier. Alle sind sehr stabil und für Sportübungen sehr gut geeignet.

AngebotBestseller Nr. 1
ENERGETICS Fitnessmatte NBR 183x58cm Matte, Rot, One Size
  • Sportmatte für all Ihre Fitnessübungen
  • Elastisch und stoßabsorbierend
  • Wellenprägung für besseren Halt
  • Platzsparend: Bequem einrollbar

NIKE

Nike ist im Sportbereich nicht mehr wegzudenken und so verwundert es nicht, dass die Marke auch Sportmatten anbietet. Ob dünn für Yoga oder dicker um Gymnastik zu machen, bei Nike findet man sehr gute Qualität zu einem guten Preis.

AngebotBestseller Nr. 1
adidas Trainingsmatte Core, schwarz
  • 10mm dicke Polsterung
  • Geschlossene Zelltechnologie verhindert das Eindringen von Flüssigkeiten
  • Maße - 183 (L) x 61 (B)
  • Leicht abwaschbar
  • Hergestellt aus NBR-Material

YOGISTAR

Yogistar bietet dünne und komfortable Sportmatten an. Der Sportmatte Vergleich zeigt, dass die Rutschfestigkeit sehr gut ist und ein fester Stand hier gut funktioniert. Sie sind dünn und leicht und gut zu transportieren für Yogastunden im Park, im Studio oder zu Hause.

Bestseller Nr. 1
Yogistar Yogamatte Pro - sehr rutschfest - Bordeaux
  • Geruchsneutralität: Exzellent
  • Für Studio-Betreiber: Exzellent
  • Reinigung: Abwischbar
  • Haltbarkeit: Gut
  • Passende Tasche: Yogibag OM; Citybag

Verwendung von Sportmatte

Im Wesentlichen gibt es drei verschiedene Sportmatten im Sportmatten Vergleich: Die Yogamatte, die Pilates-Matte und die klassische Sportmatte.

Die Yogamatte fürs Yoga

Yogamatten sind meist sehr dünn, dies hat den Sinn, dass sie auch bei Gleichgewichtsübungen guten Halt geben sollen. Zwischen 4 und 7 mm sind sie dick und geben dabei den Füßen genug halt. Für Sit-Ups und andere Übungen können diese Matten mitunter zu dünn sein, da der Sportmatte Vergleich zeigt, dass sie nicht so weich sind um Druck-Schmerzen komplett zu verhindern.

Die Pilatesmatte für Pilates

Bei den Pilates-Matten ist die Dicke mindestens 8 mm und damit um einiges dicker als Yogamatten. Bis zu 15mm dick können sie sein und bieten deshalb eine größere Einsinkbarkeit. Sie sind weicher, durch eine dichte Zellstruktur sorgen sie aber für eine sehr gute Stabilität und Rückstellfähigkeit.

Die klassische Sportmatte

Klassische Sportmatten sind bis zu 6cm dick und bieten Schutz bei Springübungen und finden oft ihren Einsatz im Schul- und Vereinssport. Typischerweise sind sie dick, schwer und oft blau und sind nicht für den Einsatz zuhause gedacht.

Fazit beim Sportmatte Vergleich

Eine Sportmatte kaufen macht Sinn für Yoga, Gymnastik und Pilates, aber auch für Stretch- und Kraft-Übungen. Eine Sportmatte gibt einem einen sicheren Untergrund auf dem man alle Übungen präzise ausüben kann. Die Matte ist groß genug, damit die wichtigen Körperstellen gepolstert sind und kein Druck-Schmerz entsteht. Eine Turnmatte kaufen macht für jeden Sinn, der öfter trainiert und es komfortabler haben möchte.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.